J E T Z T
H I E R
R A U S  H I E R

Liebe Freunde.

Weil die ganzen schönen HIERS und RAUS HIERS nicht verschwinden sollen, werden sie ab jetzt von uns gesammelt und auf d e r v e n t i l a t o r . d e veröffentlicht. Außerdem kann man sich hier die alten Ventilatoren nochmal anschauen und sich als Neu-Abonnent anmelden.

Einen schönen Herbst wünschen Lisa, Anna und Jule

JETZT

Fr, 27. September / 19.00 / GAK / Neustadt

GIRLS CAN TELL

Eröffnung der neuen A u s s t e l l u n g, die es sogar in die R u b r i k "Die fünf Ausstellungstipps der Woche" des Art-Magazins geschafft hat.

Fr, 27. September / 20.00 / Gleishalle / Güterbahnhof

MICHAEL ESSIEN I WANT TO PLAY AS YOU

Noch bis zum 4. Oktober findet das Explosive!-Festival für Junges Theater statt und diese Produktion aus Antwerpen lohnt wahrscheinlich den Weg in die eh imposante Gleishalle – auch für Leute die sich sonst eher mal so gar nichts aus Fußball machen. Das Besondere an dieser Fußball-Tanz-Theater-Performance sind die Darsteller aus Nigeria, die ihr Heimatland mit der Hoffnung in Europa Fußballprofi zu werden verlassen haben. Wer noch nicht vollstens überzeugt ist, sollte sich d i e s e n 2-minütigen Trailer anschauen.

Das gesamte Programm des Festivals findet ihr h i e r.

Sa, 28. September / 19.00 / Brauhauskeller / Viertel

WARUM DAS KIND IN DER POLENTA KOCHT

Bisher wurde nur Gutes über dieses Stück berichtet, daher nun noch einmal der Hinweis auf die letzten beiden Aufführungen und die Handlung in Kurzfassung: "In Warum das Kind in der Polenta kocht erzählen sechs Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren mit zärtlicher Grausamkeit von der eigenwilligen Weltsicht eines entwurzelten Kindes, vom Erwachsenwerden in einer rauhen Zirkuswelt jenseits des glamourösen Klischees und von dem verzweifelten Wunsch nach einem besseren Leben im Westen. Traurige Sehnsucht und bezaubernde Leichtigkeit liegen nur um Haaresbreite auseinander: Im Zirkus lächeln die Leute beim Sterben." Alles weitere h i e r. Weitere Spieltage sind So, 29. September um 19.00 und Mo, 30. September um 20.00.

Sa, 28. September / 23.00 / Tower / Bahnhofsvorstadt

DANGER! DANGER!


Party zum Tanzen, eher nicht zum Rumstehen.

So, 29. September / 16.00 / BDP-Haus / Hulsberg

SONNTAGSMATINÉE


A F T E R L I F E K I D S
H E N R Y F O N D A
F L Y K T P U N K T
W A T E R L V N G S

Do, 3. Oktober / 18.30 / Theater Bremen / Viertel

KONZERT #20 CHILLY GONZALES & DAS KAISER QUARTETT

Klaviermusik vom selbsternannten "besten Entertainer der Welt", der den Rekordwert im Dauerklavierspielen von 27 Stunden 3 Minuten und 44 Sekunden hält. Der Rekord wurde offiziell ins Guinness-Buch der Rekorde eingetra-gen. Außerdem arbeitete er unter anderem mit Musikern wie Feist und Daft Punk zusammen. Mehr zum Konzert h i e r. Und mehr zu Herrn Gonzales h i e r.

So, 6. Oktober / 15.00 / Weserburg / Neustadt

KRACH! – MODE, ILLUSTRATION, PERFORMANCE


Zum Abschluss der Ausstellung "KABOOM! - Comic in der Kunst" findet eine Live-Aktion namens "KRACH!" statt – eine performative Interaktion zwischen Mode und Illustration. Gezeigt werden Entwürfe, für die sich Design-Studierende der HfK vom Comic beeinflussen ließen. Neben dem Performance-Spektakel wird es Einblicke in Herangehensweisen und Inspirationsquellen geben. Betreut wurden die Racker von Prof. Dorothea Mink und Prof. Samuel Nyholm.

So, 6. Oktober / 19.30 / Lagerhaus Etage 3 / Viertel

EF

E F ist eine Postrock-Band aus Göteborg, die ihre Wurzeln im Hardcore-Umfeld hat und dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen mit dem vierten Album "Ceremonies" feiert. Die Stücke sind größtenteils instrumental, es wird aber hin und wieder auch hübsch gesungen. Außerdem sind die Lieder meistens relativ lang und es wechseln sich in ihnen wutanfallähnlich sich aufbauende Verfolgungsjagdpassagen mit zarten nachtwindartigen Ruderbootpassagen ab. H ö r t selbst.

Wem das gut gefällt, kann auch bis zum 3. Oktober versuchen, h i e r  das neue Album zu gewinnen.

Support: Jean Paul Moustache

Di, 8. Oktober / 20.30 / City46 / Bahnhofsvorstadt

DER LANGE KURZFILMERÖFFNUNGSABEND

Mit diesem Abend wird das queerfilm-Festival 2013 eröffnet. Das gesamte und sehr vielversprechende Programm findet ihr h i e r.

Mi, 9. Oktober / 19.00 / Galerie der HfK / Dechanatstraße 13 - 15

HERR SCHWARZ - ORDNE UND FINDE

"Ein zufällig gefundenes Archiv in einem Leitzordner mit einer absurd scheinenden Sammlung von Dokumenten aus einem Zeitraum zwischen 1937 und 1947 ist das Ausgangsmaterial für ein Experiment zur Oper. Dieses wird im Rahmen des Diploms von Annika Tritschler an der Hochschule für Künste im Fach Integriertes Design uraufgeführt."

Einlass um 19.00

HIER

Sielwalleck / Viertel

MALENE- Rock'n'Roll Restaurant am Eck


Gute Küche, Live Musik, Parties, Vorverkauf und Seemannsgarn. Fast täglich geöffnet ab 15.00.

Wer MALENE ist? MALENE zog einst von zu Hause aus in die weite Welt und hat schon so einiges erlebt auf ihrer Reise durch den Rock-Olymp. Nun kehrt sie zu ihren Wurzeln zurück. Für zunächst mal drei Monate hockt MALENE direkt am Eck. Sielwall Bremen.

In der Malene gibt es Essen und Trinken. Am Wochenende kannst Du auch Tanzen in der Malene. Du kannst die Siege des ruhmreichen SVW mit ihr feiern. Malene besorgt Dir Tickets für die besten Konzerte der Stadt, spielt mit Dir Rock'n'Roll Bingo und lädt spannende Bands zu einem Gastspiel ein.

Gastbeitrag von Olli Brock

Am Dobben 35 / Viertel

FRÜHSTÜCKEN IM FINK

Am besten geht man mit ganz vielen Freunden ins Fink, dann muss man sich beim Frühstück nach dem Ankreuzprinzip zwischen nichts entscheiden und kann einfach "einmal bitte alles" bestellen. Es hört sich nämlich einfach alles gut an: Aprikosen-Marmelade mit Zitronenthymian, Radieschen-Frischkäse, Tomaten-Büffelmozzarella-Salat, vegane Aufstriche, Balsamico-Champignons, Lehenhofer Bauernbrie, usw. und das ganze gibt es auf Brötchen von Bäcker Thräm oder Brot (auch glutenfrei) von Bäcker Schröder. Wer sich letztendlich doch festlegen muss, dem können wir nur raten, mindestens einen Strich bei den kleinen Heidelbeerpfannkuchen mit Zimt und Zucker und beim Apfelpfannkuchen mit Ahornsirup zu machen.

Frühstück und hausgemachten Kuchen gibt's im F i n k vorerst nur am Sonntag, dafür kann man von Dienstag bis Sonntag etwas von der monatlich wechselnden Abendkarte auswählen. 

RAUS HIER

Do, 3. Oktober bis So, 6. Oktober / Hamburg

COMIC FESTIVAL HAMBURG

Seit 2006 hat Hamburg ein Comicfestival (selbst organisiert und nicht kommerziell) und dieses Jahr verspricht das Programm besonders Tolles:

In Einzelausstellungen werden die neuen Graphic Novels von G e n e v i è v e  C a s t r é e (Eine in den USA lebende Kanadierin), P e g g y  A d a m (eine in der Schweiz lebende Französin) und Rutu Modan (eine in Israel lebende Israelin) vorgestellt – außerdem gibt es Gruppenausstellungen vom schweizer Comicmagazin S t r a p a z i n, von Anke Feuchtenbergers Comicklasse in der HAW und vom Illustratoren-Kollektiv R o t o p o l aus Kassel.

Zentrum des Festivals mit Verlagsständen und Comic-Börse ist das "Kölibri" am Hein-Köllisch-Platz in St. Pauli, zusätzlich gibt es Lesungen, Autorengespräche, Vorträge, Workshops, Filmvorführungen und ähnlich wie beim Fumetto in Luzern zahlreiche Satellitenausstellungen junger Zeichner in Läden und Lokalen an der Schanze, im Karolinenviertel und in St. Pauli.

Das komplette Programm: h i e r.
W I E D E R   N A C H   O B E N

© 2013 Der Ventilator