J E T Z T
H I E R
R A U S  H I E R

Liebe Freunde!

Weil wir zu oft denken, dass es in Bremen nichts zu erleben und nichts zu entdecken gibt, haben wir uns auf die Suche nach Veranstaltungen, Orten, Menschen und Geschichten gemacht. Unsere Fundstücke möchten wir mit Euch teilen und deshalb erscheint nun alle 2 Wochen der Ventilator mit den Kategorien JETZT, HIER und RAUS HIER.

Wir freuen uns über Tipps und Gastbeiträge aller Art und bedanken uns an dieser Stelle bei unseren ersten Gastbeitragsautorinnen Karola Booß und Helle Rebecca Brosig!

Viel Spaß!
Eure Jule, Lisa und Anna

JETZT

Sa, 01. Juni / ab 10.00 / Peterswerder

QUARTIERSFLOHMARKT

Die Anwohner der Straßen Lichtenhainer, Liebensteiner, Friedrichrodaer, Eisenacher, Oberhofer, Altenburger und Ilmenauer bieten ihren Trödel und Möbel feil. Für Kaffee und Kuchen ist auch gesorgt.

Sa, 1. Juni / 10.00 – 13.00 / Bahnhofsvorplatz

FAHRRAD-FLOHMARKT

Organisiert vom ADFC können vor der Radstation Räder und Ersatzteile von privat an privat verkauft werden und bis 12 Uhr codiert werden. Wer verkaufen will muss keine Gebühren zahlen, eine Codier-Gravur kostet 15€. Für beides muss man seinen Personalausweis am Mann haben.

Sa, 1. Juni / 11.00 - 14.30 / Kinderbibliothek / Viertel

BÜCHER-FLOHMARKT


Im Laden in der Horner Straße werden neben Kinderbüchern auch welche für Erwachsene verkauft. Und für alle gibt es selbstgerechten Kuchen, Kaffee und Tee. Sollte es überraschenderweise regnen wird der Flohmarkt allerdings auf Samstag, den 8. Juni verschoben.

Sa, 1. Juni / 18.00 / Plantage 9 / Findorff

TAG DER OFFENEN TÜR

Seit fast drei Jahren gibt es die Plantage 9 als freie Ateliergemeinschaft, und das wird gefeiert!

18.00 Ausstellungseröffnung
20.00 Jonglage mit Musik
21.00 Lindy Hop Swing zum Mittanzen
23.00 live Electro Swing

Sa, 1. Juni / 19.30 / Theater am Goetheplatz / Viertel

DIE RÄUBER - PREMIERE


Von Friedrich Schiller. Frei nach dem Motto: "Heute Disco, morgen Umsturz, übermorgen Landpartie." Im Anschluss Premierenfeier.

Weitere Informationen h i e r.

Sa, 1. Juni / 21.30 / City46 / Bahnhofsvorstadt

VOICES OF TRANSITION (OmU)

Doku über die derzeit großen Themen: Selbstversorgung, Tauschringe, innerstädtische Gärten, Solaranlagen und Sonnenblumen mit Beispielen der Transition-Town-Bewegung aus Frankreich, Großbritannien und Kuba. Wer Samstag keine Zeit hat, kann sich den Film auch noch am Sonntag, dem 2. Juni und am Dienstag, dem 4. Juni anschauen. Für Sonntag würde sprechen, dass dann auch noch der Regisseur anwesend ist.

Sa, 1. Juni / 21.30 / Friese / Viertel

KONZERT MIT HIGHWOLF UND STRANGE FORCES

H I G H W O L F
S T R A N G E  F O R C E S

Sa, 1. Juni / 23.45 / Halle 17 / Güterbahnhof

SAMSTAG IN DER HALLE 17


"Am SAMSTAG DEN 01.06.2013 wird es in der HALLE 17 am Güterbahnhof in Bremen erneut eine sehr schöne Veranstaltung geben zu welchem Anlass Daniel aus Erfurt extra mit dem Automobil fährt und SCHMEICHEL ein Live Set spielt als zugleich Janis aus Bremen extra zu Fuß geht und ELIAS J MUELLER ein Live Set spielt während Friedo und Markus aus Leipzig ganz extra mit dem Zug fahren und BOYTALK (ORTLOFF, FREUNDE DER FAMILIE) ein Live Set spielen als Sebastian aus Bremen unterdessen extra in die Zehn steigt und STIG INGE (ZCKR RECORDS) auflegt bis Jascha aus Leipzig extra in der Eule aufwacht und dann mit dem Taxi fährt und JASCHA HAGEN (AUDITIVE, BLANKHAUS) auflegt nachdem Henning aus Bremen extra am Sielwall in das gleiche Taxi steigt und HENNA STARLA (DER TURNBEUTEL) auflegt während du bereits da bist und dich all das trotz alledem nur 5 Euro gekostet hat und es gibt ein Bälle Bad."

So, 2. Juni / 11.00 - 18.00 / Plantage 9 / Findorff

TAG DER OFFENEN TÜR


Offene Ateliers, Musik und Kuchen
Ab 15.00 live Musik

So, 2. Juni / 14.00 / Lucie-Flechtmann-Platz, Westerstraße / Neustadt

AB GEHT DIE LUCIE!


Die Neustadt soll grüner werden und die wirklich beachtenswert hässliche Beton-Brache "Lucie-Flechtmann-Platz" soll dafür in einen Gemeinschaftsgarten umgestaltet werden. Am Sonntag verwandelt sich dann die "Lucie" erst einmal mit dem "Bemil" (BewegungsErnährungsMobil) für diesen Tag in einen Spielplatz für Kinder. Dazu gibt es noch zwei Workshops und es soll gemeinsam überlegt werden, wie der Platz langfristig gut genutzt werden kann. Noch mehr Infos h i e r.

So, 2. Juni / 19.00 / Theater Bremen / Viertel

DIE SALAMITAKTIK


Laut Ankündigung ein "Virtuoser, aberwitziger Hochgeschwindigkeits-Klamauk als furioser Festivaleinstieg zu OUTNOW! 2013. Scheibe für Scheibe beruft sich cobratheater.cobra auf die Gogolsche Salami "Der Revisor" und schmiert den Zuschauern Brötchen und einen bunten Abend vor die Füße.

Das OUTNOW! Festival geht noch bis zum 8. Juni und an jedem Tag gibt es "neben den täglichen Aufführungen Konzerte, Publikumsgespräche, Kurzfilmnächte, Partys, Ausstellungen, Workshops, Poetry-Slams und Site specific Performances in der ganzen Stadt. Außerdem: Die Festivalkneipe in der Schwankhalle ist vor, während und nach den Vorstellungen geöffnet – Essen, Trinken, Diskutieren, Netzwerken, Tanzen, Spielen und Feiern bis in die frühen Morgenstunden."

Das gesamte OUTNOW!-Programm findet ihr h i e r.

So, 3. Juni / 20.30 / City46 / Bahnhofsvorstadt

2001: ODYSSEE IM WELTRAUM

Kubrick-Klassiker von 1968. Hier der T r a i l e r und eine recht interessante, allerdings auch sehr ausführliche K r i t i k.

Fr, 7. Juni / 22.00 / Schwankhalle Innenhof / Neustadt

OPENAIR KINO


Im Rahmen des OUTNOW! Festivals. Welcher Film gezeigt wird, ist anscheinend noch nicht bekannt. Bei schlechtem Wetter findet das Kino in der Schwankhalle statt.

Eintritt frei!

Sa, 8. Juni / 11.00 / Lokal / Findorff

KLEIDERTAUSCHTAG

Das Ganze läuft folgendermaßen ab: "Am Do und Fr, den 6. und 7. Juni zwischen 17.00 und 19.00, und am Sa von 10.00 bis 11.00 Uhr können Kleidungsstücke im L o k a l abgegeben werden. Für jedes Kleidungsstück erhalten die Teilnehmerinnen Tauschcoupons, die dann ab 11.00 gegen Kleidungsstücke und Accessoires eingetauscht werden können. Aber auch Spontanbesucherinnen können mitmachen, und wenn Du grad nichts zum Tausch hast, kannst Du dich trotzdem ins Getümmel stürzen."

Sa, 8. Juni / 20.00 / Sportamt / Peterswerder

INFOLADEN SOLIPARTY

"…mit Pommes + Pratwurst + Partyspaß mit HipHop, Punk, Soul und Pop."

Mo, 10. Juni / 19.30 / Lokal / Findorff

SCHLAGERABEND MIT LIEDERN DER 20ER UND 30ER JAHRE

Vater & Sohn, genauer Tobias und Lennard Bertzbach, singen "Lieder mit genialen Texten – mal irre komisch, mal bitter-süß – bestücken ihre Revue als eine nostalgische Mischung aus schillerndem Varieté und musikalischer Marotte." Eintritt ist frei. Eine Hörprobe gibt's h i e r.

Di, 11. Juni / 19.00 / Sportamt / Peterswerder

WALLER TRIANGEL


Lecker veganes Essen gegen Spende und das übrigens immer jeden zweiten Dienstag im Monat.

Di, 11. Juni / 20.30 / City46 / Bahnhofsvorstadt

DIE GOLDENEN TAGE DES FILMS (OmU)


Im Rahmen der japanisch-deutschen Filmreihe wird dieses Mal ein Film gezeigt, der in Asakusa um 1930 spielt. Laut City46-Seite "Ein Film des Meisterregisseurs Yamada Yoji voller Herz und Charme, Lachen und Weinen, der die Filmindustrie von einst wieder auferstehen lässt." Eintritt ist frei! Mehr Infos h i e r.

Di, 11. Juni / 22.00 / Foyer im Kleinen Haus / Viertel

PORTRAIT OF AN ARTIST #9 Jim Morrison

Hört sich irgendwie gut an: "Wenn man den Tänzer Andy Zondag nach dem Helden seiner Jugend fragt, sagt er sofort: Jim Morrison. Stundenlang stand er vor ein paar Jahren in Paris am Grab des The Doors Frontmanns und hat weder Oscar Wilde noch Molière besucht, die unmittelbar daneben liegen. Weil die Gerüchte, Morrison sei nicht mit 27 gestorben und lebe inkognito auf den Seychellen sich bisher nicht erhärtet haben, soll der Sänger, Songwriter und Lyriker im 2012 zum Leben erweckt werden. Andy Zondag, der nicht nur in Samir Akikas Choreografien grandios tanzt, sondern aktuell in Alexander Giesches 'Der perfekte Mensch' performt, stellt uns Jim Morrison vor. Vielleicht auch singend." Eintritt frei!

Fr, 14. Juni / 20.00 / Lagerhaus / Viertel

SLAM BREMEN

>Diesmal zu Gast: "Timo von und zu Dare Deep. Ursprünglich hat er seine Wurzeln im Altschul-Hip-Hop des letzten Jahrtausends. So rappen und so. Seitdem ist viel passiert. Schreiben, spielen, singen. Inzwischen verbindet er seine Songs (zusammen mit seinen Band-Brüdern Sailänder und DJ Ataxy) mit den digitalen Möglichkeiten dieses Jahrtausends – damit die Beats knallen. Heute steht Timo mit nur einer Gitarre und solo auf der Bühne – damit die Texte knallen. Anschließend dann Open Slam."

Fr. 14. Juni / 21.00 / G18 / Neustadt

BETTY BEATZ KONZERT


E x  B e s t  F r i e n d s – Dynamische Post-Punk aus Berlin
Z e l i n  P o r t a
– Singer/Songwriter aus Bremen

Fr, 14. Juni / 18.00 / Sielwallhaus / Viertel

HIPHOP SOLI-KONZERT * VOKÜ


"HipHop Soli Konzert für die Unruh(e) & danach Kneipe mit HipHop aus den letzten 20 Jahren. Hintergrund: Im vergangenen Jahr wurde am 12.10. in der Bremer Neustadt ein Haus besetzt. In den darauffolgenden Stunden wurde, nach Auseinandersetzungen mit der Polizei, durch ein Großaufgebot geräumt und die Besetzer*innen in Gewahrsam genommen. Mit Einnahmen des Abends sollen wir die von Repression Betroffenen unterstützt und ihrem Anliegen erneut ein wenig Aufmerksamkeit verschafft werden."

e p i l o g
s o n  k a s
M i s a n t h r o p
p o s t r a p

HIER

DAS KLAUS–KUHNKE–ARCHIV

Im Keller der Dechanatstraße 13 – 15, Fachbereich Musik der Hochschule für Künste Bremen, verbirgt sich das K l a u s – K u h n k e – A r c h i v, ein Ort für populäre Musik, wo man fast alles findet, außer Klassik: Eine riesige Plattensammlung, alphabetisch sortiert zum Beispiel. Da steht Heino ganz nah neben Hendrix. Unzählige Bücher, Magazine, CDs, DVDs. Einen Platz zum Platten anhören, einen Sessel und einen Fernseher zum Musikvideos schauen. Und das beste ist das wandelnde Lexikon Ulrich Duve. Ohne lange hinzuschauen, greift er die richtige Platte aus dem Regal und weiß so ziemlich alles über die Scheibe. So erzählte er uns von dem Avantgarde Pianisten Wolfgang Dauner, seinem brennenden Klavier und seinem nackt spielenden Bassisten Fred Braceful. Schließlich landeten wir beim Krautrock und einer Buchempfehlung: "Der Klang der Revolte: Die magischen Jahre des westdeutschen Musik-Underground" von Christoph Wagner. Dazu ein S o n g  der deutschen Krautrockkapelle CAN und der Veranstaltungshinweis zu Damo Suzukis L i v e a u f t r i t t in der Lila Eule am 14. Juni.

RAUS HIER

Fischerhude

Das Café im Rilke-Haus

Etwas außerhalb des Zentrums von Fischerhude liegt, versteckt hinter ein paar Bäumen, das Café im Rilke-Haus. Dort wohnte ab 1919 die Bildhauerin Clara Westhoff, welche für ein paar Jahre mit dem Dichter Rainer Maria Rilke verheiratet war, gemeinsam mit der Tochter Ruth. Clara Westhoff nutzte das Haus zum Wohnen und Arbeiten und auch nach ihrem Tod 1954 wurde es von ihrer Tochter weiterhin gepflegt. Seit 1995 ist es als Café hergerichtet, im Stil der Fischerhuder und Worpsweder Ateliers. Der selbst gebackene Kuchen schmeckt nach wohl behüteten Familienrezepten und wird von dem offenen und freundlichen Personal serviert. Ein sorgfältig angelegter Garten mit Aussicht auf die Wümme und die dahinter liegenden Wiesen lädt zum spazieren ein. Mehr als ein Stück Rhabarberkuchen auf der Terrasse und den Blick in die Blumen braucht es nicht.

Gastbeitrag von Karola Booß

Blockland

PUSTA-STUBE ZUM JANOS


Ungarische Spezialitäten in Bremen zu finden, ist nicht einfach.
In der P u s t a - S t u b e aber stehen Szegediner Gulasch und Gulasch-Suppe dauerhaft auf dem Programm, ebenso wie abschließend ein Barak Palinka, ein Schnaps aus Aprikosen. Der Biergarten erinnert eher an Urlaube in den 70er Jahren im Süden, das angebotene Kunsthandwerk ist wieder dem norddeutschen Geschmack angepasst.

Gastbeitrag von Helle Rebecca Brosig
W I E D E R   N A C H   O B E N

© 2013 Der Ventilator